Navigation innerhalb der Einsätze:
Übersicht 2010
Technische Hilfe: Eingeklemmte Person
Kurzbericht: Person aus 6 m Höhe abgestürzt
Einsatzort: L 837 zwischen Peckelsheim und Löwen
Alarmierung: Alarmierung per Funkmeldeempfänger und Sirene
am Freitag, 20.08.2010, um 07:44 Uhr
Einsatzdauer: 1 Std. und 44 Min.
Einsatzende: 09:28 Uhr
Einsatzleiter: STBI Norbert Scherf (Wehrführer Stadt Willebadessen)
Mannschaftsstärke: 32
Alarmierte Einheiten: Löschzug Peckelsheim
Löschzug Warburg
Löschgruppe Löwen
Fahrzeuge am Einsatzort: LF 10/6 Peckelsheim (seit 2016 in Niesen) RW 1 Peckelsheim HLF 20 Peckelsheim ELW 1 Peckelsheim DLK 23-12 Warburg TSF Löwen (2015 außer Dienst gestellt) RW Warburg GW-G 2 Warburg (2014 außer Dienst gestellt)
Einsatzbericht:

An der sich in Bau befindlichen Biogasanlage am Ortseingang von Löwen war ein Arbeiter 6 Meter in die Tiefe in einen Gärbehälter gestürzt. Der 25-jährige war laut Polizei mit Vorarbeiten beschäftigt um Dichtungsfolie aufzukleben und stürzte trotz eines Sicherungsnetzes auf den Boden des Gärbehälters. Der Rettungsdienst, der als erstes am Unfallort war, übernahm sofort die Versorgung des Schwerstverletzten.

 
Da der Gärbehälter bedingt durch seine Bauweise nur über eine kleine Öffnung als Zugang verfügte und diese keine Möglichkeit bot, die Person mit einer Trage zu bergen, wurde die Drehleiter des ebenfalls alarmierten Löschzuges aus Warburg zwecks Rettung in Stellung gebracht. An dieser wurde mit Halteösen und Sicherheitsleinen die Trage mit dem Verletzten von oben aus dem Silo geborgen. Aufgrund der schweren Verletzungen wurde der Rettungshubschrauber Christoph 7 aus Kassel nachalarmiert. Dieser transportierte den Bauarbeiter aufgrund seiner lebensgefährlichen Verletzungen nach der Bergung in das Klinikum Kassel. Bei dem Arbeiter handelte es sich um einen Mitarbeiter einer Baufirma aus Schieder-Schwalenberg. Das Amt für Arbeitsschutz nahm die Ermittlungen auf.


Wichtiger Hinweis zu Einsatz-Fotos

Einsatzbilder:
Per Klick auf das Bild erhalten Sie eine vergrößerte Darstellung. In der vergrößerten Darstellung können Sie per Klick auf den rechten Bereich ein Foto weiterblättern und per Klick auf den linken Bereich ein Foto zurückblättern.

Ungefährer Einsatzort: