Navigation innerhalb der Einsätze:
Übersicht 2010
Brand 2
Kurzbericht: Brennt Heizkraftwerk
Einsatzort: Löwen, Kaiserstr.
Alarmierung: Alarmierung per Funkmeldeempfänger und Sirene
am Mittwoch, 17.03.2010, um 01:16 Uhr
Einsatzdauer: 3 Std. und 39 Min.
Einsatzende: 04:55 Uhr
Einsatzleiter: STBI Norbert Scherf (Wehrführer Stadt Willebadessen)
Mannschaftsstärke: 51
Alarmierte Einheiten: Löschzug Peckelsheim
Löschzug Warburg
Löschgruppe Engar
Löschgruppe Löwen
Fahrzeuge am Einsatzort: LF 10/6 Peckelsheim (seit 2016 in Niesen) RW 1 Peckelsheim HLF 20 Peckelsheim ELW 1 Peckelsheim DLK 23-12 Warburg TSF-W Engar TLF 4000 Warburg TSF Löwen (2015 außer Dienst gestellt)
Einsatzbericht:

Der Löschzug Peckelsheim wurde zu einem Brand 2 in Löwen alarmiert. Ein Blockheizkraftwerk in einem Bauernhofanbau brannte in voller Ausdehnung. Während der Löschzug Peckelsheim mit Mittelschaum den Brand des Kraftwerkes bekämpfte, baute die Löschgruppe Löwen die Wasserversorgung vom nächstgelegenen Hydranten auf. Ein Übergreifen auf den angrenzenden Schweinestall konnte so verhindert werden.

 
Erschwert wurden die Löscharbeiten durch den sich ebenfalls in dem etwa 20 Quadratmeter großen Stallanbau befindlichen 30.000 Liter fassenden Tank mit Biodiesel. Parallel dazu waren weitere Kräfte im Einsatz um den vollkommen verrauchten angrenzenden Schweinestall unter Atemschutz zu kontrollieren. Nachalarmiert wurde zusätzlich zur weiteren Unterstützung noch die Löschgruppe Engar.

 
Um zum Ende der Löscharbeiten das Gebäude auf weitere Glutnester zu untersuchen, wurde anschließend noch die Drehleiter der Feuerwehr Warburg nachalarmiert, die zusammen mit dem TLF 24/50 zur Einsatzstelle nach Löwen ausrückte. Auch bei der Kontrolle des Gebäudes mit einer Wärmebildkamera konnten keine weiteren Brandnester entdeckt werden. Die Löschgruppe Löwen hielt mit 9 Kräften noch bis zum nächsten Morgen Brandwache bis schließlich gegen 9:00 Uhr der Einsatz endgültig beendet werden konnte.


Wichtiger Hinweis zu Einsatz-Fotos

Einsatzbilder:
Per Klick auf das Bild erhalten Sie eine vergrößerte Darstellung. In der vergrößerten Darstellung können Sie per Klick auf den rechten Bereich ein Foto weiterblättern und per Klick auf den linken Bereich ein Foto zurückblättern.

Ungefährer Einsatzort: