Navigation innerhalb der Einsätze:
Übersicht 2013
Gefahrguteinsatz
Kurzbericht: Angebaggerte Gasleitung
Einsatzort: Peckelsheim, Burgstr.
Alarmierung: Alarmierung per Funkmeldeempfänger und Sirene
am Montag, 27.05.2013, um 17:34 Uhr
Einsatzdauer: 3 Std. und 56 Min.
Einsatzende: 21:30 Uhr
Einsatzleiter: STBI Norbert Scherf (Wehrführer Stadt Willebadessen)
Mannschaftsstärke: 60
Alarmierte Einheiten: Löschzug Peckelsheim
Löschzug Warburg
Löschgruppe Löwen
Feuerwehr-Führungsgruppe
Fahrzeuge am Einsatzort: GW-G 2 Warburg (2014 außer Dienst gestellt) RW Warburg TSF Löwen (2015 außer Dienst gestellt) GW-Atemschutz Warburg ELW 1 Peckelsheim HLF 20 Peckelsheim RW 1 Peckelsheim LF 10/6 Peckelsheim (seit 2016 in Niesen) MTF Willebadessen KdoW Warburg LF 20/22 Warburg TLF 4000 Warburg
Einsatzbericht:

Bei Baggerarbeiten war in der Burgstraße in Peckelsheim eine Gasleitung beschädigt worden. Der Baggerfahrer nahm Gasgeruch wahr und informierte sofort die Feuerwehr. Der Löschzug Peckelsheim evakuierte die umliegenden Gebäude, darunter auch ein Supermarkt sowie der Peckelsheimer Kindergarten und sperrte die Einsatzstelle weiträumig ab. Mit einem Wasserstrahl wurde das austretende Gas zunächst niedergedrückt. Während des gesamten Einsatzes kontrollierte der ABC-Zug Warburg die Gaskonzentration im Einsatzstellenbereich. Erhöhte Konzentrationen in umliegenden Gebäuden konnten dabei nicht festgestellt werden.
 

Zur Abdichtung der defekten Gasleitung baggerten die ebenfalls alarmierten Techniker des Gasversorgers RWE einige Meter von der offenen Stelle entfernt die Leitung frei und klemmten hier das Gas ab. Danach konnte die schadhafte Stelle abgedichtet werden.
 

Der Löschzug Warburg konnte vorzeitig aus dem Einsatz herausgelöst werden. Die Löschgruppe Löwen unterstützte bei der Absicherung der Einsatzstelle. Zum Einsatz kamen außerdem 2 Rettungswagen, 1 Notarzteinsatzfahrzeug sowie insgesamt 8 Polizeikräfte mit 4 Streifenwagen. Zur Unterstützung der Einsatzleitung war außerdem die Arbeitsgruppe Information und Kommunikation vor Ort.
 

Der evakuierte Supermarkt, der wegen der Gasausbreitung vorzeitig geschlossen werden musste, stellte den Einsatzkräften Getränke zur Verfügung. Der ebenfalls evakuierte Pfarrer Peter Heuel versorgte die Einsatzkräfte kurzerhand mit Brötchen und Kaffee.


Wichtiger Hinweis zu Einsatz-Fotos

Einsatzbilder:
Per Klick auf das Bild erhalten Sie eine vergrößerte Darstellung. In der vergrößerten Darstellung können Sie per Klick auf den rechten Bereich ein Foto weiterblättern und per Klick auf den linken Bereich ein Foto zurückblättern.

Ungefährer Einsatzort: