Navigation innerhalb der Einsätze:
Übersicht 2015
Technische Hilfe: Eingeklemmte Person
Kurzbericht: Verkehrsunfall mit 2 PKW
Einsatzort: B 252 zwischen Peckelsheim und Hohenwepel
Alarmierung: Alarmierung per Funkmeldeempfänger und Sirene
am Freitag, 06.02.2015, um 13:58 Uhr
Einsatzdauer: 3 Std. und 2 Min.
Einsatzende: 17:00 Uhr
Einsatzleiter: BOI Michael Rüsing (Löschzugführer Peckelsheim)
Mannschaftsstärke: 24
Alarmierte Einheiten: Löschzug Peckelsheim
Löschgruppe Hohenwepel
Fahrzeuge am Einsatzort: MLF Hohenwepel ELW 1 Peckelsheim TLF 16/25 Peckelsheim RW 1 Peckelsheim LF 10/6 Peckelsheim (seit 2016 in Niesen)
Einsatzbericht:

Der Löschzug Peckelsheim wurde zusammen mit der Löschgruppe Hohenwepel zu einem Verkehrsunfall mit 2 PKW alarmiert. In Höhe Alfredshöhe war ein 27-jähriger Fahrer mit seinem PKW aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit dem PKW einer 80-jährigen Frau. Der Fahrer des PKW hatte sich beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits selbst aus seinem PKW befreit und wurde nach Erstversorgung durch den Rettungsdienst schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Für die Fahrerin des zweiten PKW kam jede Hilfe zu spät. Sie verstarb noch an der Unfallstelle.
 

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle verkehrsmäßig ab. Außerdem wurde der Brandschutz sichergestellt. Ein entstehender Brand in einem der PKW konnte schnell gelöscht werden und die Batterien an den Fahrzeugen wurden abgeklemmt. Anschließend wurde die Fahrerin aus dem Auto geborgen. Zusätzlich unterstützte der Löschzug den Abschleppdienst, beseitigte Trümmerteile und nahm auslaufende Betriebsstoffe auf. Anschließend wurden Hinweisschilder "Ölspur" aufgestellt. Die Straßenmeisterei Peckelsheim von Straßen.NRW sicherte die beschädigte Leitplanke mit Warnbarken ab.
 

Die Bundesstraße war während des Einsatzes mehrere Stunden lang voll gesperrt. Neben der Feuerwehr waren die Rettungswagen aus Peckelsheim und Warburg, ein Notarzt aus Warburg sowie die Polizei mit 4 Streifenwagen vor Ort. Außerdem wurden auch 2 Notfallseelsorger hinzugezogen.


Wichtiger Hinweis zu Einsatz-Fotos

Einsatzbilder:
Per Klick auf das Bild erhalten Sie eine vergrößerte Darstellung. In der vergrößerten Darstellung können Sie per Klick auf den rechten Bereich ein Foto weiterblättern und per Klick auf den linken Bereich ein Foto zurückblättern.

Ungefährer Einsatzort: