Detailvorstellung TLF 16/25

Das "Tanklöschfahrzeug 16/25" ist das Fahrzeug beim Löschzug Peckelsheim, welches in der Regel als erstes ausrückt. Es ist vielseitig einsetzbar und verfügt über eine umfangreiche Beladung zur Brandbekämpfung und zur technischen Hilfeleistung.

 
Dazu gehört z.B. ein hydraulischer Rettungssatz, der u.a. benötigt wird wenn eine Person in einem Auto nach einem Verkehrsunfall eingeklemmt ist. Das Fahrzeug hat für den ersten Löschangriff einen Tank mit 2800 Liter Wasser und wurde 1997 in Dienst gestellt.


Da es sich um das erstausrückende Fahrzeug im Löschzug handelt, wird hier auch die Wärmebildkamera mitgeführt. Dies gilt auch für die ebenfalls mitgeführte Atemschutz-Überwachungstafel. Die unten dargestellte Aufzählung der Beladung stellt nur einen kurzen Auszug der kompletten Ausrüstung dieses Fahrzeuges dar.

TLF 16/25 - Frontalansicht
 
TLF 16/25 - Rückansicht

Blick von hinten auf die Einbaupumpe
 

TLF 16/25 - Seitenansicht

Blick von der Seite u.a. mit dem Rettungssatz
 

TLF 16/25 - Seitenansicht

Blick von der Seite u.a. mit Atemschutzgeräten

TLF 16/25 - Blick in den Innenraum

Blick in den Innenraum mit u.a. Atemschutz-Überwachungstafel

 

Technische Daten TLF 16/25
Fahrgestell MAN 14.224
Leistung 220 PS
Zul. Gesamtgewicht 14.000 Kilogramm
Aufbauhersteller Schlingmann
Besatzung 1 + 5
Baujahr 1997
Wassertank 2800 Liter
Einbaupumpe Rosenbauer, Leistung 2400 Liter bei 8 Bar
Funkrufname Fl. Willebadessen 02-HLF20-1
Auszug aus der Beladeliste Stromerzeuger Rosenbauer RS 9
  Hydraulischer Rettungsschere RSX 200-107 PLUS von Weber
  Hydraulischer Spreizer SP 49 von Weber
  Hydraulischer Rettungszylinder RZ 1 – 3 von Weber
  Mobile Rauchschutztür
  4 Atemschutzgeräte Dräger PSS 5000
  Wärmebildkamera Dräger UCF 7000
  Gasmessgerät MSA ALTAIR 4X
  Halligan-Tool Vetter Airshore ART Attack
  Hitzeschutzkleidung
  Tauchpumpe
  Notfalltasche mit Ambubeutel
  u.v.m.